Dienstag, 1. Februar 2011

Warum dieser Blog? Zweck und Inhalte

Der Ursprung lösungsfokussierten Coachings und lösungsfokussierter Beratung, die "Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie" nach deShazer und Berg, stellt in seiner Radikalität gewissermaßen einen Paradigmenwechsel in der Psychologie dar. In und seit seiner Entstehungszeit hat es ähnliche Schulen gegeben, doch die ausdrückliche und totale Abwendung von Problemanalyse und dem Bild des Therapeuten als "Fachmann für das Problem, bzw. die Lösung" werden in anderen Schulen weiterhin kontrovers diskutiert.

Dieser Blog soll nun die Methode vorstellen, kontroversen Argumenten entgegnen und auch ganz schlicht meinen Gedanken und Ideen, die sowohl aus der Arbeit mit dieser Methode als auch aus dem Studium von Fach- und Sachtexten entstehen, Raum geben.

Darüber hinaus möchte ich sowohl angehenden Coaches und Trainern wie auch den Menschen, die auf dem unübersichtlichen Coaching-Markt Hilfe suchen, ein paar Kriterien an die Hand geben, woran sie ein seriöses Angebot von unseriösen, unprofessionellen oder sogar esoterischen Angeboten unterscheiden können.

Ich freue mich auch auf Fragen und Anregungen zum Thema!